Wasserturm Sternenschanze

Hotel & Gastronomie

Sanierung und Umbau eines denkmalgeschützten Wasserturms zu einem 4-Sterne-Hotel

Mit der Umnutzung des Wasserturms in ein Hotel, konnte das bedeutende Industriedenkmal dauerhaft erhalten werden. Der Umbau des seit 1991 unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes erfolgte in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt.

Für die neue Nutzung wurden viele historische Details aufwändig saniert: Die charakteristische Gliederung der alten Backsteinfassade sowie ihr Fassadenschmuck wurden aufgearbeitet, die Proportionen der Fenster blieben erhalten. Die Dachform entspricht der historischen Gestalt des Daches. Der äußere Treppenturm konnte in seinem Originalzustand erhalten werden. Die beiden Untergeschosse des Hotels liegen in einem historischen Wasserspeicher aus der Zeit vor dem Bau des Wasserturms. Die hohen Kreuzgewölbe aus Ziegeln und die Säulen sind nahezu komplett erhalten und saniert worden. In der vierten Ebene des Hotels stehen zwölf mächtige Halterungen aus Stahl, auf denen früher die Wasserbehälter ruhten.

Durch vier neu geschaffene, pyramidenförmige Lichthöfe fällt Tageslicht in das mächtige Kreuzgewölbe mit seinen bis zu acht Meter hohen Mauern aus rotem Backstein. In den unteren Geschossen befinden sich auch die Bar "Cave" sowie der Wellness- und Fitnessbereich. Darüber verteilen sich auf 17 Stockwerken 226 moderne Zimmer, darunter acht Junior Suiten und zwei Turm Suiten - mit Blick bis zur AOL-Arena und den Harburger Bergen.

← Zurück